4

{LBM} Mein Messebericht '14 Teil 1


Auch wenn das sicherlich der tausendste Messebericht ist, erzähl ich euch trotzdem wie und was ich alles erlebt habe. In Teil 2 findet ihr dann meine Messeausbeute. :) Für alle, die jetzt wieder in Postmessedepression gestürzt werden, tut es mir aufrichtig Leid!





Ziemlich pünktlich um 8:15 Uhr am Samstag ging es los. 3 3/4 Stunden Richtung Leipzig. Angekommen haben wir direkt eingecheckt und uns auf den Weg zur Messe gemacht. Die heiligen Hallen haben wir dann so um 13:30 Uhr betreten. Wir waren ziemlich stolz aufs Zeitmanagement, denn ich hatten noch eine halbe Stunde bis zum LovelyBooks-Treffen. Dann der Schock: Ausgerechnet bei dieser Veranstaltung habe ich vergessen, den Ort zu notieren. Und nach einer knappen Viertelstunde vergeblicher Versuche das Internet oder den Telefonjoker zu bemühen, stand ich kurz vor einer Panikattacke. Der Mann, der zusammen mit einer ausladenden Armbewegung meinte, hier müsse irgendwo eine Info sein, trug nicht gerade zur Besserung bei. Kurz vor knapp haben wir besagten Infoschalter dann aber gefunden, woraufhin eine freundliche Frau mir den Weg beschreib und ich kurz vor 14:00 Uhr meinen Platz einnehmen konnte. Da war ich dann wieder ganz ruhig und glücklich. :)





Kurz darauf ging es dann auch los und nach einer Begrüßung durch Karla Paul (@buchkolumne)  von LovelyBooks, stellten Sonya Kraus und Jessie Hessler ihr Buch „Törtchenzeit” vor. Die beiden sind total sympathisch und es war wirklich lustig.

Dann gab es noch eine kleine Podiumsdiskussion mit Autor Kai Meyer, einer Mitarbeiterin von Bastei Lübbe und zwei Bloggern. Das war sowohl spannend als auch informativ. Es ging um das Bloggen und Themen wie z.B.Rezensionen und Rezensionsexemplare (gefragt / ungefragt) und Ähnliches.

Anschließend, und das war wahrscheinlich das, worauf sich alle am meisten gefreut haben, wurden die Cupcakes und Cakepops freigegeben. Zusätzlich bekam noch jeder angemeldete Teilnehmer eine Goodiebag von Bastei Lübbe und eine von LovelyBooks. Da war das Gedränge groß ;) Die Goodiebag-Schätze seht ihr in Teil 2. Nur soviel: Die Ausbeute hat mich echt sprachlos gemacht. Dann habe ich noch ein Mädchen von LB endlich live getroffen und wir haben uns super unterhalten. Überall wurden Visitenkarten ausgetauscht und Fotos gemacht. Nur leider ist es irgendwann vorbei und man muss sich bis zur nächsten oder übernächsten Messe verabschieden. Aber: Vorfreude ist doch die schönste Freude :)




Da wir etwas vor 16:00 Uhr fertig waren, konnte ich ganz entspannt mit meiner Mama zur Fantasy Leseinsel in Halle 2 schlendern, denn dort fand dann die Lesung von Stefan Bachmann statt. Die hat mir super gefallen. Er hat sowohl auf englisch als auch auf deutsch gelesen und der Akzent ist wirklich total sympathisch. Anschließend habe ich mir meine Ausgabe natürlich signieren lassen. :)




Anschließend sind wir nur noch ein bisschen von Stand zu Stand geschlendert, denn wir waren wirklich platt. Ich habe mr noch zwei Bücher besorgt, für Signierstunden am nächsten Tag, aber das waren dann wirklich die letzten Handlungen. Wir waren noch schnell etwas essen und dann hieß es nur noch: Schlafen, schlafen, schlafen.

Am nächsten morgen waren wir natürlich viel früher auf dem Messegelände, was dazu führte, dass auch unser Parkplatz näher dran war am Eingang. *yeah* Zuerst haben wir in die Hallen geschaut, in denen wir noch nicht waren und dann habe ich überpünktlich am Stand in Halle 5 gewartet, an dem die Signierstunde von Kai Meyer stattfinden sollte. Dort musste ich dann auch nicht lange warten bis ich das langersehnte unterschriebene Exemplar in meinen Händen halten durfte. 






Danach ging es wieder zur Fantasy Leseinsel, wo Ursula Poznanski aus „Die Verschworenen”, dem zweiten Teil ihrer Trilogie, gelesen hat. Da ich den ersten Teil noch nicht kannte, kam es mir und wahrscheinlich noch vielen anderen im Publikum sehr zu gute, dass sie sich bemüht hat, nicht alles zu spoilern. ;) Dort musste ich dann eine knappe halbe Stunde aufs Signieren warten, aber dass war es wert. Sehr sympathisch die Frau.




Da war der Messetag dann für uns auch schon fast beendet. Noch ein Buch wanderte in meine Tasche, bevor es es wieder nach hause ging.




Das waren zwei tolle Tage, an denen ich so viel auf einmal erlebt habe, dass ich am Anfang ein bisschen geplättet war. Trotzdem konnten die Menschenmassen mich nicht abschrecken, sodass ich plane, mir im Oktober mal Frankfurt anzuschauen. Natürlich nur zu Studienzwecken. Man muss ja beide Mesen vergleichen können. :)



Kommentare:

  1. Oh wie du warst auch am Sonntag da? Mist, da hätte man sich ja theoretisch sehen können :(!

    Ansonsten tolle Fotos und ich bin auf deine Ausbeute gespannt :)!
    Im Oktober will ich auch nach Frankfurt, freue mich schon riesig darauf! Dieses Mal will ich auch zwei tage fahren.

    LG Piglet ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade!! Ich hoffe meine Ausbeute gefällt dir :) Ich plane aber auch nach Frankfurt zu kommen, vielleicht haben wir da ja Zeit uns zu sehen!

      GlG zurück <3

      Löschen
  2. Ich habe dich getaggt (ich sag nur Liebster Award xD)
    http://jennis-lesewelt.blogspot.de/2014/03/mal-wieder-der-liebster-award.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, danke :) Da komm ich mal wieder bei dir rum!
      LG

      Löschen