2

{Top 5} Valentinstagsausgabe



Die Geschichte: Tess hat Leukämie und weiß, dass sie sterben wird. Also schreibt sie an die Wand über ihrem Bett eine Liste mit Dingen, die sie erledigen will, bevor sie stirbt. 
Während sie versucht, die Liste mit ihrer Freundin abzuarbeiten, kommt sie dem Nachbarsjungen näher. Es stellt ich die Frage, ob das geht, sich zu verlieben, obwohl es kein Happy End geben kann. Sollte sie sich darauf einlassen und eventuell am Ende ein gebrochenes Herz riskieren? Was, wenn er sie verlässt, bevor es vorbei ist?

Sicherlich ist „Bevor ich sterbe" keine leichte Kost. Aber es ist gut, dass es solche Geschichten gibt. 
Jenny Downham schafft es, dass alles glaubwürdig bleibt/ist. Das Ende beschreibt sie, ohne dabei schmalzig oder kitschig zu sein. Tränen garantiert!





Die Geschichte: Noah und Allie erlebten gemeinsam ihre erste große Liebe, doch nach dem Sommer mussten sie sich trennen. Beide kamen aus verschiedenen Welten. Jahre später steht sie plötzlich wieder vor seiner Tür, ist verlobt, aber noch schöner als früher. auf einmal kommen alle alten Gefühle zurück an die Oberfläche.

Da dies bisher mein einziger Sparks ist, habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten, denke aber, dass man hier auch jedes andere Buch von ihm einfügen könnte.

Er schafft es einfach, die ganz großen Gefühle heraufzubeschwören. Ein Buch zum Wohlfühlen.





Auch dieses Buch von Nicholas Sparks wurde verfilmt. Den wunderschönen Trailer seht ihr hier:






Die Geschichte: Bella zieht zu ihrem Vater nach Forks, eine kleine Stadt in der es viel regnet. Auf der neuen Schule lernt sie Edward kennen. Als sie herausfinden will, warum er sich ihr gegenüber/allgemein so komisch benimmt, stößt sie auf sein Geheimnis. Edward ist ein Vampir. Besseren Wissens verliebt Bella sich in ihn, und auch Edward scheint etwas für sie zu empfinden. Bella ist etwas besonderes, ihr Blut ist für Edward fast unwiderstehlich. Außerdem ist sie die Einzige, deren Gedanken er nicht lesen kann.

Für mich war Bis(s) der Anfang und das Ende des Vampirhypes. Ich habe höchstens drei andere Vampirbücher gelesen, weil mir die Reihe einfach genug war. Komplette Verweigerung sozusagen. Dennoch möchte ich nicht verschweigen, dass ich damals total mit dem Biss-Fieber infiziert war. Das war aber auch alles einfach zu romantisch. :)



Auch dieses Buch wurde verfilmt. Obwohl er den meisten von euch wahrscheinlich bekannt ist, schadet es ja nicht, sich mal wieder in die Twilight-Zeit zurückzuversetzen. Hier der Trailer:






Die Geschichte: Belly ist 15 und verbringt mit ihrem Bruder und ihrer Mutter die Ferien in einem Strandhaus. Es ist das Haus der beten Freundin ihrer Mutter, die auch ihre beiden Söhne Conrad und Jeremiah dabei hat. Eigentlich alles wie jedes Jahr und doch wieder nicht. Denn Belly ist nicht mehr das kleine Mädchen, das den großen Jungs hinterherläuft. Sie ist eine hübsche junge Frau geworden und das erste Mal sehen Conrad und Jeremiah sie mit anderen Augen.
Genau das hatte Belly, die schon so lange in Conrad verknallt ist, sich gewünscht. Würden ihre Wünsche dieses Jahr in Erfüllung gehen?

Wunderschönes Jugendbuch, das die Gefühle  authentisch beschreibt. Schlicht, ohne Kitsch.

Perfekte Sommer- und Strandlektüre!


(Ich habe auf das eBook verlinkt, da dasPrintexemplar momentan nicht verfügbar ist.)




Auch ohne ein Happy End muss diese Geschichte natürlich dabei sein. Keine Liebe ist so bekannt, wie die von Romeo und Julia.

Die Geschichte: Julia ist Tochter der Capulets und Romeo Sohn der Montagues. Die beiden verlieben sich ineinander, können aber nicht zusammensein, denn ihre Familien sind seit Jahren zerstritten.


Leider habe ich kein downloadbares Cover gefunden, weshalb ich euch was gebastelt habe.
(Der Link führt aber zum Reclamheftchen.)






Dieses Jahr gibt kommt eine neue Verfilmung in die Kinos. Hier der Trailer:






Ja, ihr habt richtig gezählt, das hier ist Nummer 6. Ich musste „Zwei an einem Tag" aber einfach dazuzählen. Ich habe nur den Film gesehen wusste aber, dass er auf einem Buch basiert. Das muss jetzt natürlich auch in die Liste, sozusagen als Ausnahme-Sahnehäubchen.

Die Geschichte: Emma und Dex kennen sich seit ihrem Abschluss. In dieser Nacht (Nacht auf den 15. Juli) hätten sie beinahe miteinander geschlafen, doch es kommt anders und sie werden Freunde. Die Zukunft liegt vor ihnen. Was wird in einem Jahr sein? Was in 5 oder in 10?
So begleitet der Leser Emma und Dex bei den Dingen, die sie am 15. Juli jeden Jahres machen. 20 Jahre lang. Man erlebt ihre Höhen und
Tiefen, ihren Schmerz und ihre Liebe. Doch gibt es für die beiden ein gemeinsames Happy End?

Emma und Dex sind Figuren, mit denen man mitfühlt, die man sympathisch findet. Das macht das Ganze umso schöner und mitreißender.


(Wenn ihr auf „Zwei an" klickt, kommt ihr zur Originalausgabe. Wenn ihr auf „einem Tag" klickt, kommt ihr zur Filmausgabe)



Wie schon gesagt, gibt es zum Buch eine Verfilmung. Für alle Interessenten kommt hier der Trailer:





Ich hoffe, ihr seid jetzt voll gepumpt mit Glücksgefühlen und Liebe und macht euch noch einen schönen Restvalentinstag. Egal ob mit Frau, Mann, Freund, Freundin, Hund, Katze oder Maus.



Kommentare:

  1. Oooh "Wie ein einziger Tag" ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ich weiß, haha :) Ich hab ihn neulich noch einmal mit meiner Freundin gesehen und der ist einfach schön <3
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen